Natur erleben!

Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur
Foto: VG Wackersdorf

Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur in Wackersdorf


Im Herzen des Oberpfälzer Seenlandes findet man einen Abenteuerspielplatz der besonderen Art: den Erlebnispark Wasser – Fisch – Natur.

Pünktlich zum Sommerferienanfang wurde der langersehnte Erlebnispark am 30. Juli 2014 neu eröffnet. Eingebettet in die herrliche Natur am Murner See bieten 5 Teiche die Möglichkeit, sich informativ und interaktiv mit der heimischen Flora und Fauna zu beschäftigen. Naturbezogene Spiel- und Beobachtungsgeräte, Schautafeln, ein Wasserspielplatz, interessante Wege übers Wasser zur Halbinsel mit Picknicktisch und vieles mehr wartet darauf, entdeckt und erforscht zu werden.

 

Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur
Foto: VG Wackersdorf

Oberpfalz - die Karpfenregion:

Als Ergänzung zum bestehenden Angebot rund um die Seenlandschaft wird vor allem die Fisch- bzw. Karpfenzucht beleuchtet, welche in der Oberpfalz eine langjährige Tradition darstellt. Der Besucher soll die Möglichkeit erhalten, Hintergründe zu erforschen und sein Wissen rund um den Karpfen und die Oberpfälzer Teichwirtschaft zu erweitern. Der Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur befindet sich in Wackersdorf, am Ortsrand des Ortsteils Rauberweiherhaus, direkt am Murner See. Folgen Sie der Beschilderung „Seengebiete“ und „Murner See“.

Foto: Opf. Freilandmuseum
Foto: Opf. Freilandmuseum

 

Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen

Das Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen ist das Gedächtnis der Oberpfalz. An zwei Orten, dem Freilandmuseum in Neusath und dem Bauernhofmuseum „Edelmannshof“ in Perschen, erhält der Besucher Einblick in das ländlich-bäuerliche Leben früherer Zeiten. Mehr als 50 wiedererrichtete Gebäude zeigen das Bauen, Wohnen und Wirtschaften der letzten 300 Jahre in ihrer regionalen und sozialen Vielfalt.  

 

Foto: Opf. Freilandmuseum
Foto: Opf. Freilandmuseum

Das Bezirksmuseum ist ein sehr lebendiges Museum mit abwechslungsreichen Veranstaltungen, die an jedem Wochenende die Besucher begeistern. Höhepunkte sind die Schafschur, das Holunderfest, das Dudelsacktreffen, der Rosstag, der Tag der alten Haustierrassen oder auch das Abfischen der Teiche. Ein reiches Kursangebot und viele Sonderführungen, etwa zu den Gärten des Freilandmuseums oder durch das neue Schaudepot, runden das Programm ab.

 

Für Kinder gibt es an Kindertagen ein spezielles Programm und in den Ferien wartet ein spannendes Kursangebot auf unsere jüngsten Besucher.

 

Das Museumswirtshaus „Unterbürg“, mit seinem schönen Biergarten und das Brotzeitstüberl im Bauernmuseum Perschen bieten regionale Speisen und Getränke an.

 

Erlebniswelt Velburg - Walderlebnispfad

Erleben Sie die Schönheit und Einzigartigkeit des Waldes mit allen Sinnen! Begeben Sie sich auf eine kleine ZEIT.reise und lassen Sie dabei einmal alle Sorgen des Alltages und allen Zeitdruck hinter sich. Genießen Sie diese AUS.zeit, finden Sie dabei Ruhe und Entspannung und entdecken Sie dabei die Natur und die Zeit aus unterschiedlichen Perspektiven.

Über einen Rundweg von ca. 4,6 km werden Sie sich auf eine spannende Zeitreise begeben und von Velburg bis zur König-Otto-Tropfsteinhöhle und der Hochseilgarten vieles entdecken. Dafür brauchen Sie etwa 2 Stunden Zeit.

Die Seele baumeln lassen und trotzdem mit allen Sinnen dabei sein. Genießen Sie die Natur und entdecken Sie sich selbst!

Es erwarten Sie 20 verschiedene Stationen, die sich mit den Themen Wald und Zeit beschäftigen. Holzklänge, Sanduhr, Drehscheibe, Infotafeln und aktive Elementen sorgen für Spaß und Spannung. Ein Barfußpfad sowie unsere Sinnesschaukel werden Sie definitiv begeistern.

Wie fühlt es sich an, barfuß über Fichtenzapfen zu laufen? Wie schnell ist ein Fuchs? Wie alt kann ein Baum werden? Wie entstehen Höhlen? Was frisst eine Waldameise? Der Walderlebnispfad gibt Antworten auf viele Fragen. Sie lernen interessante und erstaunliche Dinge über den Wald und seine Bewohner. Aber auch Ihren Einsatz wird gefordert, zum Beispiel können Sie sich in punkto Schnelligkeit mit verschiedenen Waldtieren messen.

Foto: Further Wildgarten
Foto: Further Wildgarten

Wildgarten Furth

Mut zur Wildnis!
Große Abenteuer für kleine Leute - kleine Abenteuer für große Leute!

Das ist der Wipfel der Gefühle - WaldWipfelWeg
 Der WaldWipfelWeg in Maibrunn bei St. Englmar zeigt die Wunderwelt Wald aus einer völlig anderen Perspektive: Ein Spazierweg in luftiger Höhe über den Wipfeln der Bäume (barrierefrei, bis zu 30 m hoch) und mit einer beeindruckenden Aussicht. Und rundherum gibt's noch vieles zu entdecken: NaturErlebnisPfad, Pfad der Optischen Phänomene, Woid-Wipfe-Häusl mit Indoor-Spiellandschaft. Und das neue "Haus am Kopf", das völlig auf dem Kopf bzw. Dach steht und in dem einfach alles "verdreht" ist.

"Haus am Kopf" Foto: Waldwipfelweg GmbH
"Haus am Kopf" Foto: Waldwipfelweg GmbH

Im neuen „Haus am Kopf“, das völlig auf dem Kopf bzw. Dach steht, ist einfach alles völlig „verdreht“. Die zusätzliche Längs- und Querneigung bringt unser Wahrnehmungs­system ganz schön ins Schleudern. Durch die komplett „verdrehte“ Einrichtung auf zwei Stockwerken entstehen Erinnerungsfotos mit absoluter Lach-Garantie – und das völlig ohne Akrobatik. Eine Wahnsinns-Perspektive – wie eine Fliege an der Decke.

Der barrierefrei zugängliche WaldWipfelWeg hat ganzjährig geöffnet und verzaubert seine großen und kleinen Besucher mit dem jahreszeitlichen Flair der Natur.

 

Beim „Weihnachtsmarkt über den Baumwipfeln“ an den vier Adventswochenenden und beim Wintermarkt vom 27.-30.12. verwandelt sich der WaldWipfelWeg in ein Meer aus glitzernden Lichtern - ein echter „Winter-Wunder-Wald“.

Waldwipfelweg Foto: Waldwipfelweg GmbH
Waldwipfelweg Foto: Waldwipfelweg GmbH